APFELMUFFINS

Diese Muffins riechen nach Herbst! Im Herbst hat das Essen eine ganz besondere Funktion, nämlich das Trösten. Während es draussen kälter, dunkler und regnerischer wird, verbringe ich mehr Zeit in der Küche kochend und backend mit vielen aromatischen Gewürzen.

Dies ist mein Standard-Muffinrezept, bei dem ich eine Kombination aus Vollkorn- Dinkelmehl und gemahlenen Mandeln verwende, was immer sehr gut funktioniert. Da der Teig ziemlich schwer ist, kann er viele Früchte tragen. Im Sommer backe ich die Muffins nur mit Vanille, aber wenn es kalt und regnerisch wird, gebe ich die Lebkuchengewürze oder Zimt hinzu.

PORTIONEN

  • 12 Muffins

ZUBEREITUNGSZEIT

  • 20 Minuten + 25 Minuten Backzeit

ZUTATEN

  • 3 Eier
  • 125 ml Kokosnussmilch
  • 100 ml Olivenöl extra vergine
  • 100 g Honig (wenn hart, zuerst schmelzen)
  • 1 Vanillestängel (Samen herauskratzen)
  • 2 TL Lebkuchengewürz oder Zimt (kann man auch weglassen)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 200 g Vollkorndinkelmehl
  • 1 TL Natron (Baking Soda)
  • 1 TL Backpulver
  • 5 Äpfel (mittelgross)

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten ausser den Äpfel in einer Schüssel zusammen mischen.
  2. Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Hinzufügen und vorsichtig verrühren.
  3. Eine Muffinform mit Backkapseln auslegen. Den Teig in die 12 Förmchen verteilen.
  4. Die Muffins in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens 25 Minuten backen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.